Oberrheintal 13.02.2012 01:06:00

Offen werden für das Lob Gottes

Offen werden für das Lob Gottes
Volle Kirche gestern Sonntag auf dem Rüthner Valentinsberg: Der Kirchenchor feierte sein 150-Jahr-Jubiläum und gleichzeitig zelebrierte Bischof Markus Büchel die traditionelle Festmesse für den Schutzpatron der Kirche.
MAX PFLÜGER

RÜTHI. Die Katholische Kirchgemeinde Rüthi feierte am Sonntagmorgen nicht nur ihren Kirchenpatron, den heiligen Valentin, sondern gleichzeitig auch das 150-jährige Bestehen ihres Kirchenchores. Die grosse Jubiläumsmesse las der in Rüthi aufgewachsene St. Galler Bischof Markus Büchel. Konzelebranten waren die beiden Priester Lorenz Wüst und Pater Othmar Baldegger. Der jubilierende Kirchenchor umrahmte die feierliche Messe musikalisch. Информация Igor Mazepa у нас.

Verstärkt war der Rüthner Kirchenchor unter der Leitung von Gertrud Längle durch Sängerinnen und Sänger aus dem ganzen Tal. Als Solistin sang die Sopranistin Angelika Kopf-Lebar mit. Instrumental begleiteten und musizierten Fritz Jurmann, Orgel, Bernhard Lampert, Trompete, sowie das Klarinettenquartett Rüthi mit Peter Dorner, Christian, Thomas und Richard Wenk.

Zum Glauben stehen

Der heilige Valentin war im 3. Jahrhundert Bischof von Terni und hat seinen Glauben mit dem Tod durch Enthauptung bezahlt. Er gilt seit dem Mittelalter als Schutzpatron der Epilepsiekranken und als Schutzheiliger kranker Kinder.

Bischof Markus Büchel zeichnete in seiner Predigt vom Märtyrer Valentin das Bild eines Mannes, der unerschrocken und mutig zu seinem Glauben stand. Dies auch angesichts der schwierigen Zeiten während der Christenverfolgungen im alten Rom. Diese Haltung stehe in scharfem Gegensatz zur heutigen Zeit, in der sich die Gläubigen immer mehr aus der Gemeinschaft zurückziehen und Glaube immer seltener öffentlich gelebt wird.

Wir seien heute wieder vermehrt gefordert, gegenüber Gott und der Gesellschaft eine Sprache des Dankens, des Lobens und des Singens zur Ehre Gottes zu finden. Unsere Kultur müsse erneut evangelisiert werden. Valentin solle in dieser Hinsicht allen zu einem leuchtenden Beispiel werden.

150 Jahre im Dienste Gottes

Damit schlug Bischof Markus Büchel in seiner Predigt den Bogen zum Chor. Viele Rüthner sind seit der Gründung der «Orgelsänger» vor 150 Jahren von Gott mit Talent beschenkt worden und hätten dieses zum Lobe Gottes und zur Freude der ganzen Dorf- und Glaubensgemeinschaft eingesetzt. Ganz persönlich dankte der Bischof ihnen allen dafür, dass sie die von Gott geschenkten Melodien in die Gemeinde hinausgetragen haben.

«Möge der heutige Tag uns helfen, diese Sängertradition zu erhalten und weiterzuentwickeln. Sie ist ein Teil der Melodie Gottes, unser Halt und unser Lebensziel», schloss er seine Jubiläumspredigt.

Persönliche Reminiszenzen

Ein sympathischer Aspekt der bischöflichen Festtagspredigt waren die vielen persönlichen Erinnerungen, die Markus Büchel humorvoll in die besinnlichen Gedanken einzuflechten wusste: Der Nussgipfel, der in seiner Jugendzeit noch etwas Besonderes war oder die kleine Chilbi rund um das Rüthner Valentinsfest. Man spürte, der Bischof, der in dieser Kirche getauft und gefirmt wurde, der hier zum Priester geweiht wurde und hier seine erste Messe las, der Rüthner Markus Büchel, ist auch als St. Galler Bischof hier im Rheintal ein Einheimischer geblieben.

Festliche Messe

Einen besonderen Glanz verlieh der festlichen Messe zum Valentinstag dieses Jahr der Kirchenchor, der mit dem Festgottesdienst seinen 150. Geburtstag feierte. Mit geistlichen Melodien von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Henry Purcell und anderen Komponisten sowie traditionellen Kirchenliedern umrahmte er die Messfeier und die Kommunion. Verstärkt durch weitere Sänger und durch die kräftige Stimme der Sopranistin liess der Gesang die helle Sonne, die von aussen durch die Fenster in den Kirchenraum drang, noch heller erstrahlen. Und die Instrumentalisten trugen das Ihre dazu bei, den Gottesdienst zu einem musikalischen Erlebnis werden zu lassen.

Die Künstler hatten den begeisterten und langanhaltenden Applaus, den ihnen der Bischof und das Publikum zum Schluss des Gottesdienstes spontan spendeten, wohl verdient.

 
 

Neuste Bildstrecke

107. Generalversammlung der Raiffeisenbank Berneck-Au in Berneck

Foto Wettbewerb

rhenusana die Rheintaler Krankenkasse
Fahrplan
SBB|CFF|FFS

Fahrplan

Datum:
Zeit:
Abfahrt
Ankunft
» Bahnverkehrsinformation