Unterrheintal 03.06.2013 01:39:15

Praxis mit eigenem Operationsraum

Praxis mit eigenem Operationsraum
Das Interesse am Tag der offenen Tür der Ärzte am Markt war gross. Viele nutzten die Gelegenheit, auf einem Rundgang die Gemeinschaftspraxis zu besichtigen.
MAYA SCHMID-EGERT

HEERBRUGG. Posten 31 verdeutlichte vielleicht am besten, was an der neuen Hausärztepraxis anders ist. Posten 31 des Rundganges war der Praxis-OP. Zwar mit vierzehn Quadratmetern nur ein kleiner, aber doch selten in dieser Art. Von der Infotafel erfuhren die Besucher, dass hier zurzeit vorwiegend Dermatologe Frank Hessler operativ tätig ist. Mit der Entfernung von allen Formen von Hauttumoren und dem manchmal dadurch notwendigen plastischen Wiederaufbau.

Im vorgelagerten Raum zur Sterilisation vor der Operation philosophierten Ilse Martinelli und Reinhard Schneider. Er meinte: «Sich hier behandeln lassen, warum nicht?» - «Wenn der Arzt, den ich kenne und dem ich vertraue, auch gleich die operative Behandlung macht, finde ich dies sympathisch», zeigte auch sie sich positiv.

Warten am Brunnen

Ob hier auch ein entzündeter Blinddarm entfernt würde? Verneinung durch Praxisleiter Dr. Ralf Kunas. Der OP sei dem Hautarzt vorbehalten, später allenfalls auch der Gynäkologin, die hier Proben aus krankhaftem Brustgewebe oder dem Gebärmutterhals entnehmen könnte.

Der Grund: Die Praxis sei auch nach den Bedürfnissen der hier tätigen Ärzte und Ärztinnen konzipiert worden. Dies steigere die Attraktivität des Arbeitsplatzes auch für einen Arzt.

Lebensbedrohliche Notfälle, so Ralf Kunas, gehörten nach wie vor ins Spital. Obwohl es bei Posten 25 ein Notfallzimmer (mit Rettungsrucksack, Defibrillator und allem, was es zur Behandlung von Verletzungen, Herznotfällen und Schwächezuständen) zu besichtigen gab. Eine weitere Idee, die den Charakter der Praxis zeigt: Das Zentrum mit zwei Hausärzten, einem Dermatologen und einer Gynäkologin sowie einer Therapeutin will nicht ballen, sondern genug Raum für sämtliche Patienten-Situationen schaffen.

Vieles in der stilsicheren und grosszügigen Praxis ist anders. So gibt es zwei Wartezimmer, eines heisst «Ruhewarten» und ist mit einem beruhigenden Zimmerbrunnen bestückt. Über die Durchsage wird der Patient aufgerufen. Es gibt Räume zur Besprechung, Räume zur Behandlung, spezialisierte Räume wie jenem mit der Kabine für eine Lichttherapie bei Neurodermitis oder Schuppenflechten.

Die Apotheke wird automatisch bewirtschaftet. Weiter findet sich ein Sitzungszimmer für Ärzte. Alles ist durchdacht und kundenorientiert.

Ärztliche Grundversorgung

Für ein entspanntes Patienten-Verhältnis wolle man sich nach allen Kräften anstrengen, sagte Ralf Kunas. Auch auf der anderen Seite, so der Geschäftsführer: Die hier arbeitenden Menschen verstünden sich als Teamplayer, die in einer innovativen Umgebung tätig sein dürften.

Dies schaffe letztlich die erwünschte Nachhaltigkeit und markiere das Selbstverständnis der Praxis: ein Beitrag aus ärztlichen Reihen zur Sicherstellung der ärztlichen Grundversorgung im Mittelrheintal.

 
 

Neuste Bildstrecke

Generalversammlung Raiffeisenbank Kriessern

Foto Wettbewerb

rhenusana die Rheintaler Krankenkasse
Fahrplan
SBB|CFF|FFS

Fahrplan

Datum:
Zeit:
Abfahrt
Ankunft
» Bahnverkehrsinformation