Page 1
Politische Gemeinde Berneck Telefon 071 747 44 77
Rathausplatz 1
Telefax 071 747 44 88
Postfach 158
www.ber neck.ch
9442 Berneck
Gemeinderatskanzlei
Berneck
Aus den Verhandlungen des Gemeinderates Berneck
Öffentliche Informations- und Diskussionsveran-
staltungen zur Zentrumsgestaltung Neugass
Am 13. Februar 2011 findet die Urnenabstimmung über die
Zentrumsgestaltung Neugass statt. Im Vorfeld zu dieser Abstimmung
finden Informations- und Diskussionsveranstaltungen statt. Bernecker
Strompreise steigen.
Die Anlässe, an denen jeweils auch Mitglieder aus dem Gemeinderat teilnehmen und
Fragen zur Abstimmung beantworten, werden an den nachfolgenden Daten durchgeführt:
• Donnerstag, 2. Dezember 2010, 20 Uhr, öffentliches Stammtisch-Gespräch der FDP
im Restaurant Hirschen, Berneck;
• Donnerstag, 16. Dezember 2010, 19.30 Uhr, öffentliches Stammtisch-Gespräch der
CVP im Restaurant Traube, Berneck;
• Montag, 17. Januar 2011, 20 Uhr, öffentliche Informations-Versammlung der
Politischen Gemeinde Berneck in der Mehrzweckhalle Bünt, Berneck;
• Donnerstag, 20. Januar 2011, 20 Uhr, überparteiliche Podiums-Diskussion in der
Mehrzweckhalle Bünt, Berneck.
Bernecker Strompreise steigen
Aufgrund der Marktöffnung für Grossbezüger und neuen gesetzlichen Vorgaben sind die
Elektrizitätswerke verpflichtet, ihre Energiepreise auf den 1. Januar 2011 neu
zusammenzustellen und zu kalkulieren. Ab diesem Datum werden Strom, Wasser und
Gewässerschutzbeitrag neu nach dem Kalenderjahr abgerechnet, nicht mehr nach dem
hydrologischen Jahr von Oktober bis September. Schon seit längerer Zeit musste in der
Schweiz mit einer allgemeinen Erhöhung der Energiepreise gerechnet werden. Der
Zulieferer von Berneck, die SAK, erhöht die Energiekosten um rund 30% und macht
steigende Kosten geltend.

Page 2
Politische Gemeinde Berneck
Seite 2
Konkrete Änderungen
Die Netznutzung wird aufgrund der Netzbewertung für die einzelnen Tarifgruppen
berechnet. Ein Aufschlag ist unabwendbar. Die Energiekosten werden aufgrund des
teureren Einkaufs bei der SAK auf die einzelnen Tarifgruppen im Rahmen des Einkaufs
aufgeteilt. Die kommunalen Abgaben sind vollständig ausgewiesen und steigen deshalb auf
1.84 Rp./kWh. Sie werden auf alle Bezüger verteilt. Die kostendeckende
Einspeisevergütung (KEV) beträgt 0.45 Rp./kWh. Der swissgrid müssen auch
Systemdienstleistungen (SDL) abgeliefert werden, welche neu 0.77 Rp./kWh betragen. Die
Mehrwertsteuer steigt gleichzeitig auf 8.0%.
Grundpreistarif 01+02
Die Staffelung im Grundpreis entfällt. Es wird ein einheitlicher Ansatz verrechnet.
Gewerbe 03 (über 48'000 kWh/Jahr)
Die Staffelung im Energiepreis entfällt. Es wird keine Leistung mehr verrechnet, dafür wird
die Energie teurer und es wird neu ein Grundpreis erhoben.
Gewerbe 05 (über 100'000 kWh/Jahr)
Die Energie wird teurer, dafür sinkt der Leistungspreis. Neu wird ein Grundpreis erhoben.
Die Tarif-Strukturen erfahren somit auf 1. Januar 2011 eine neue Ausrichtung. Der
Wasserzins und die Gewässerschutzbeiträge bleiben gleich wie im Vorjahr. Die detaillierten
Preisblätter sind im Internet unter www.berneck.ch aufgeschaltet. Sie können auf Wunsch
auch beim Gemeindekassieramt Berneck bezogen werden.
Patenschaft für den Bahnhof Heerbrugg
Der Bahnhof Heerbrugg gehört zu den sichersten Bahnhöfen in der Schweiz. Trotzdem
fühlen sich nicht immer alle Passanten gut aufgehoben. Es wurden schon verschiedene
Massnahmen zur Steigerung der Sicherheit und des Wohlbefindens eingeleitet. Durch das
Präventionsprogramm RailFair sind die SBB und Gemeinde Au eine Partnerschaft
eingegangen. Gemeinsam haben sie die Trägerschaft für eine Bahnhofpatenschaft in
Heerbrugg übernommen, welche im Frühjahr 2011 eingeführt werden soll. Unterstützt wird
diese Partnerschaft durch die Gemeinden Balgach, Diepoldsau, Widnau und auch Berneck.
Personen aus der Bevölkerung sollen als Bahnhofpaten - insbesondere während den
Stosszeiten - auf dem Bahnhof Heerbrugg präsent sein. Im definierten Grundauftrag sollen
sie helfen, melden und auch eine Vorbildfunktion innehaben. Sie werden in ihrer Tätigkeit
durch erfahrene Fachleute des Schweizerischen Roten Kreuzes und der SBB unterstützt.
Patinnen und Paten arbeiten ehrenamtlich. Als Zeichen der Anerkennung erhalten sie pro
10 Einsatzstunden einen 50 Franken-Gutschein. Der Gemeinderat würde sich freuen, wenn
sich auch engagierte Berneckerinnen und Bernecker als Bahnhofpatinnen und
Bahnhofpaten zur Verfügung stellen würden. Weitere Informationen erteilt Walter
Schwendener (Mail: bahnhofpaten@au.ch oder Handy: 079 432 04 88).

Page 3
Politische Gemeinde Berneck
Seite 3
OSTWIND-Fahrplan ist abholbereit
Der OSTWIND-Fahrplan 2011 ist ab dem 1. Dezember 2010 bei allen Gemeinden,
Bahnhöfen und Billet-Verkaufsstellen erhältlich. Der neue Fahrplan gilt ab Sonntag, 12.
Dezember 2010. Unter anderem sind darin folgende Änderungen des RTB-Busfahrplans
enthalten:
301 Altstätten - Heerbrugg
Ein zusätzliches Kurspaar am Samstagmorgen. Abfahrt Altstätten nach Heerbrugg um
06:18 Uhr sowie um 06:17 Uhr ab Heerbrugg nach Altstätten.
302 Heerbrugg - Berneck
Neu verkehrt um 20:40 Uhr ein zusätzlicher Kurs von Heerbrugg nach Berneck und um
20:44 Uhr ab Berneck via Au nach Heerbrugg.
304 Heerbrugg - St. Margrethen - Rorschach
Montag bis Freitag verkehrt der Bus um 19 Uhr ab Heerbrugg nach St. Margrethen weiter
bis Rorschach; um 20:01 Uhr zurück. Samstag und Sonntag neu um 19 Uhr von Heerbrugg
nach St. Margrethen; um 19:42 Uhr zurück. Sonntags fahren Busse von Rorschach
Bahnhof Süd über Haltestelle Altersheim zur Wachsbleichestrasse und umgekehrt.